Home

Gemeinschaftspraxis

INNERE MEDIZIN • ALLGEMEINMEDIZIN

Liebe Patientinnen und Patienten unserer Praxis!

Unsere Praxis bietet weiterhin Impfungen gegen COVID-19 an, dies gilt sowohl für Erstimpfungen als auch für Zweitimpfungen und die sogenannten Booster-Impfungen.

Wie Sie vermutlich bereits der Presse entnommen haben, werden unsere Bemühungen, Sie best- und schnellstmöglichst vor den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu schützen, aktuell durch den noch amtierenden Bundesgesundheitsminister torpediert. Die uns zugesicherte Bestellfreiheit,  auf deren Grundlage wir unsere Planung für die Impfungen der kommenden Monate aufgebaut haben, wurde durch eine willkürliche Entscheidung von Jens Spahn widerrufen. Somit werden wir voraussichtlich ab der 48. KW deutlich weniger Einheiten des Impfstoffes der Firma Biontech erhalten. Stattdessen wird zwangsweise vermehrt Impfstoff der Firma Moderna eingesetzt werden. Dies wird unsere Planung erheblich beeinflussen.

Für den Impfstoff der Firma Moderna gilt, dass Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere nicht damit geimpft werden dürfen. Wir werden daher den wenigen Impfstoff der Firma Biontech, den wir erhalten werden, bevorzugt an diese Personengruppe verimpfen müssen. Diesbezüglich bitten wir um Verständnis. Nach den uns vorliegenden Informationen ist der Moderna-Impfstoff allerdings dem von Biontech in seiner Schutzwirkung nicht unterlegen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der oben aufgeführten Sachlage keine Impfwünsche mit einem bestimmten Impfstoff entgegennehmen können. Im Interesse eines reibungslosen Ablaufs am Tag der Impfung und vor allem aus Rücksicht auf unsere Mitarbeiterinnen weisen wir auch daraufhin, dass eine Diskussion über den verabreichten Impfstoff nicht möglich ist.

Wir werden unser Möglichstes tun, um die bisher vereinbarten Impftermine einzuhalten. Bitte beachten Sie, dass weiterhin nur Patienten unserer Praxis in Bezug auf die Impfungen berücksichtigt werden können.

Aufgrund des hohen Bedarfs und des hohen logistischen Aufwandes ist eine Impfung nur nach vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung möglich. Obwohl wir zusätzliche Kapazitäten für die Impfungen zur Verfügung stellen, ist ein zeitnaher Termin meist nicht realisierbar, so dass eine frühzeitige Anmeldung notwendig ist.

Bitte beachten Sie in den sicherlich für uns alle anspruchsvollen nächsten Wochen, dass wir kein Impfzentrum  sondern eine internistisch- allgemeinmedizinische Praxis sind.

Unser oberstes Ziel ist eine Sicherstellung der adäquaten medizinischen Versorgung unserer Patienten, wie Sie dies von uns gewohnt sind. In den Wintermonaten ist insbesondere unsere hausärztliche Tätigkeit gefragt, der wir ohne Einschränkungen nachkommen möchten, so dass die Impftätigkeit nicht unsere oberste Priorität darstellen kann. Wir bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis. Seien Sie aber versichert, dass wir alles uns Mögliche tun werden, um allen Ansprüchen so gut es geht gerecht zu werden.

 

Bei weiteren derartigen Eingriffen in unsere Planung seitens der Regierung behalten wir es uns jedoch vor, gegebenenfalls unsere Impftätigkeit einzustellen!

Karoline Hartmann

Fachärztin für Allgemeinmedizin • Ernährungsmedizin

Dr. med. Natalie Ghosh-Heiringhoff

Fachärztin für Innere Medizin •
Palliativmedizin

Dr. med. Mathias Knollmann

Facharzt für Innere Medizin

Aktuelle Öffnungszeiten:


Montag

07.30-18.00 Uhr

Dienstag

07.30-18.00 Uhr

Mittwoch

07.30-13.00 Uhr

Donnerstag

07.30-18.00 Uhr

Freitag

07.30-13.00 Uhr

Ärztliche Sprechzeiten nach Vereinbarung!

 

Rezeptbestellung

Bestellen Sie Ihre Rezepte bequem online unter

>> Rezept-Bestellung.

ÄNDERUNGEN AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA-KRISE

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind wir zum Schutze unserer Patienten gezwungen, ab sofort folgende Änderungen im Praxisablauf einzuführen:

  1. Wir bitten darum, dass Sie unsere Praxis erst nach vorheriger telefonischer Terminabsprache aufsuchen, um unnötige Wartezeiten und ein damit erhöhtes Infektionsrisiko zu vermeiden. Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen können, bitten wir Sie, über unsere Internetseite Kontakt aufzunehmen; wir werden Ihnen zeitnah antworten.
  2. Wir bitten um Verständnis, dass unsere Praxis nur mit einem Mundschutz („OP-Maske“ oder FFP2-Maske) betreten werden darf; bei Bedarf kann dieser auch bei uns erworben werden.
  3. Hausbesuche werden bis auf Weiteres nur in Ausnahmefällen nach vorheriger Absprache durchgeführt werden können.

Unsere Praxis bietet  keine kostenlosen Schnelltests an, da uns hierfür weder die angekündigten kostenlosen Testsets noch die notwendigen personellen Strukturen zur Verfügung gestellt wurden. In dringenden Einzelfällen können jedoch Schnelltest wie bisher gewohnt kostenpflichtig durchgeführt werden.

Patienten mit akuten Infektsymptomen können sich wie gewohnt durch uns zulasten der Krankenkassen testen lassen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr GIA-Team